Antifaschistische Gruppen Südthüringen

Antifaschistische Gruppen Südthüringen

News
Ueber uns
Archiv
Dates
Chronik
Texte
Kontakt
Links
Mitmachen
Naziangriffe melden





Facebook

RSS


Because we are friends

Prozessbericht: Freispruch in Gotha

Eintragsdatum: 2017-02-07Quelle: Antifaschistische Prozessbeobachtung

Prozessbericht: Freispruch in GothaAm 26. Januar 2017 fand im Amtsgericht Gotha erneut ein Prozess gegen einen Antifaschisten statt. Der Angeklagte wurde vom Vorwurf der politisch motivierten Sachbeschädigung freigesprochen. Der Prozessverlauf offenbarte erneut den saloppen Umgang der Polizei mit sensiblen Daten. Wir dokumentieren einen Artikel der "Antifaschistischen Prozessbeobachtung".
[Text lesen]

Leipzig/Thüringen: Namen von Tätern veröffentlicht

Eintragsdatum: 2017-02-07Quelle: le1101.noblogs.org

Leipzig/Thüringen: Namen von Tätern veröffentlichtAm 11. Januar 2016 überfielen mehr als 215 Nazis den linksalternativen Stadtteil Connewitz in Leipzig. Hieran beteiligten sich auch etwa 25 Faschisten aus Thüringen. Eine Übersicht der Täter findet sich auf le1101.noblogs.org.

Kirchheim: Neonazi-Rap-Konzert geplant

Eintragsdatum: 2017-01-25Quelle: thueringenrechtsaussen.wordpress.com

Kirchheim: Neonazi-Rap-Konzert geplantAm 04. Februar soll in Kirchheim ein Neonazi-Rap-Konzert unter dem Motto „Rap am Kreuz“ mit den Neonazi-Rapper Makss Damage, Mic Revolt und Villain 051 stattfinden. Wir dokumentieren einen Artikel von thueringenrechtsaussen.wordpress.com.
[Text lesen]

Arnstadt: Die ex-linken Gast-Rechten aus Arnstadt

Eintragsdatum: 2017-01-22Quelle: Lirabelle #14

Arnstadt: Die ex-linken Gast-Rechten aus ArnstadtIn der 14. Ausgabe der linken Zeitschrift „Lirabelle“ aus Erfurt berichtet Nikolai Bucharin über die ex-linken Gast-Rechten aus Arnstadt. Der Autor macht am Ende der Regentschaft Köllmers einen Wandel auch innerhalb der Politik der Arnstädter Linkspartei fest, die, vorher geprägt durch das Engagement gegen den protfaschistischen Klüngel aus Stadtecho, Pro Arnstadt und Konsorten, nun auf Tuchfühlung mit jenen geht, wie er nichtzuletzt an der Einladung Sahra Wagenknechts nach Arnstadt zeigt. Wir dokumentieren den Artikel.
[Text lesen]

Saalfeld: ThüGIDA auf der Straße, AfD im Landtag - Thüringer Anti-Antifa

Eintragsdatum: 2017-01-21Quelle: Soligruppe 'United we stand'

Saalfeld: ThüGIDA auf der Straße, AfD im Landtag - Thüringer Anti-AntifaNach dem letzten Thügida-Aufmarsch in Saalfeld am 7. Januar halluzinieren die Nazis 'antideutschen Terror' herbei, den sie nutzen, um gegen Nazigegner mobil zu machen. Aus dem Parlament zu Hilfe eilt ihnen dafür die AfD. Wir dokumentieren einen Bericht der Soligruppe 'United we stand', die auch dazu aufruft, sich an Protesten gegen den am 18. Februar geplanten erneuten Thügida-Aufmarsch in Saalfeld zu beteiligen.
[Text lesen]

Saalfeld: United we stand - Gegen Naziaufmärsche und Repression

Eintragsdatum: 2017-01-18Quelle: Soligruppe 'United we stand'

Saalfeld: United we stand - Gegen Naziaufmärsche und RepressionIm Zuge der Proteste gegen einen Aufmarsch von ThüGIDA am 9. Januar 2017 in Saalfeld wurde ein Antifaschist von der Polizei festgenommen. Wir dokumentieren einen Spendenaufruf der Soligruppe 'United we stand'.
[Text lesen]

Gotha: Antifaschist von Nazi gezin(k)t - Eine wahre Geschichte

Eintragsdatum: 2017-01-18Quelle: Antifaschistische Prozessbeobachtung

Gotha: Antifaschist von Nazi gezin(k)t - Eine wahre GeschichteAm 11. Januar 2017 fand am Amtsgericht Gotha eine Verhandlung gegen einen Genossen statt, dieser wurde durch den Neonazi Marco Zint wegen gefährlicher Körperverletzung bezichtigt. Das Verfahren endete mit einem Freispruch für den Angeklagten. Wir dokumentieren einen Artikel der "Antifaschistischen Prozessbeobachtung".
[Text lesen]

Arnstadt: Im Gedenken an Karl Sidon

Eintragsdatum: 2017-01-18Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau

Arnstadt: Im Gedenken an Karl SidonAm 15. Januar 1993 wurde Karl Sidon von fünf Neonazis brutal zusammengeschlagen. Infolge des Übergriffes verlor der damals 45-jährige Parkwächter das Bewusstsein. In diesem Zustand legten die Täter ihr Opfer auf eine viel befahrene Straße, auf welcher Karl Sidon von mehreren Autos überfahren wurde. Später im Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen. Zwei der Täter wurden vom Erfurter Bezirksgericht zu einer Haftstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten verurteilt. Der Mord an Karl Sidon ist der einzige Neonazimord in Thüringen nach 1990, der als solcher staatlich anerkannt ist.

Meiningen: Brandstiftung in Wohnhaus von Flüchtlingen

Eintragsdatum: 2017-01-17Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis

Meiningen: Brandstiftung in Wohnhaus von FlüchtlingenIn einem Wohnhaus im Meininger Viertel Jerusalem, in dem überwiegend Geflüchtete leben, kam es zu einer Brandstiftung. Im Treppenhaus wurden zwei Kinderwagen in Brand gesteckt. Der Angriff reiht sich ein in eine Abfolge von Gewalttaten und Bedrohungen gegen Geflüchtete.
[Text lesen]

Erfurt: Die Falken auf Feldforschung bei der Antifa

Eintragsdatum: 2017-01-16Quelle: Lirabelle #14

Erfurt: Die Falken auf Feldforschung bei der AntifaAm 12. November 2016 fand im Rahmen der Kampagne „Volkstrauertag abschaffen!“ eine antifaschistische Demontration in Erfurt statt, bei der die Falken aus Erfurt einen Redebeitrag hielten, in dem sie die Aktionen des Bündenisses als ekelhaft und unerträglich betitelten. In der aktuellen Ausgabe der linken Zeitschrift „Lirabelle“ aus Erfurt zeigen Dori und Ox. Y. Moron deren Fehleinschätzung des Wandels einer deutschen Gedenkpolitik auf und setzen sich kritisch mit den erhobenen Vorwürfen auseinander.
[Text lesen]

Weimar: Antifademo statt Standortmarketing

Eintragsdatum: 2017-01-14Quelle: Antifa Koordination Weimar [AKW]

Weimar: Antifademo statt StandortmarketingAm 11. Februar findet in Weimar erneut ein von Michel Fischer angemeldeter Trauermarsch der Nazis statt. Anstatt beim eher aussichtslosen Versuch, den Naziaufmarsch zu blockieren, das Stadtimage der bunten Kulturstadt verteidigen zu wollen, ruft die Antifa Koordination Weimar [AKW] zu einer Antifademo unter dem Schlagwort „Organize!“ am Vorabend des Naziaufmarsches auf. Genauere Infos dazu und den Aufruf gibt’s auf: akweimar.blogsport.de

Suhl: Gedenken an den antifaschistischen Widerstand

Eintragsdatum: 2017-01-11Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis

Suhl: Gedenken an den antifaschistischen WiderstandDer Landesverband des VVN/BdA organisierte am Jahrestag der Ermordung einer bekannten Suhler Widerstandsgruppe gegen das NS-Regime eine Veranstaltung am Gedenkstein für die ermordeten Antifaschisten bei der Friedberg-Siedlung.
[Text lesen]

Suhl: Gedenktafel für Suhler Nazis am „Volkstrauertag“ errichtet

Eintragsdatum: 2017-01-11Quelle: VVN-BdA Thüringen

Suhl: Gedenktafel für Suhler Nazis am „Volkstrauertag“ errichtetZum "Volkstrauertag" am 13. November 2016 wurde auf dem Suhler Hauptfriedhof eine Gedenktafel für Suhler Nazis errichtet. Bereits im Juni berichtete die Antifa Suhl/Zella-Mehlis über den Beschluss einer Gedenktafel durch den Stadrat in Suhl. Wir dokumentieren eine Erklärung des VVN-BdA Thüringen.
[Text lesen]

Rote Hilfe statt rote Weihnachtsmützen!

Eintragsdatum: 2016-12-28Quelle: Rote Hilfe Südthüringen

Rote Hilfe statt rote Weihnachtsmützen!Die Weihnachtsfeiertage sind vorüber und das Jahr 2016 neigt sich dem Ende. Vor vier Monaten wurden Genossen aus Gotha von einer Hundertschaft Bullen aus dem Schlaf gerissen und verhaftet. Wir dokumentieren einen Artikel der Roten Hilfe Südthüringen.
[Text lesen]

Alerta Südthüringen #7

Eintragsdatum: 2016-12-28Quelle: Alerta Südthüringen Redaktion

Alerta Südthüringen #7Vor einigen Wochen erschien die siebte Ausgabe der Alerta Südthüringen. Entsprechend des Schwerpunktes „Deutsche Zustände“ geht es darin um Naziterror, Arbeitswahn, Geschichtsklitterung, Angriffe des Staates auf linke Strukturen und andere Unannehmlichkeiten. Außerdem wird eine neue Reihe zum Thema „Was heißt Antifa“ gestartet und eine Empfehlung der zur Lektüre passenden Musik ist auch wieder mit dabei. Wer noch keine der Printausgaben in die Finger bekommen hat, findet die aktuellen Ausgabe nun auch online – wie immer auf alerta.ml.

Suhl: Statement zur Mitgliederversammlung des Grünen Haus' am 11. November 2016

Eintragsdatum: 2016-12-23Quelle: Ehemalige Unterstützer des Grünen Haus

Suhl: Statement zur Mitgliederversammlung des Grünen Haus' am 11. November 2016Am 11. November 2016 fand im Grünen Haus in Suhl eine Mitgliedervollversammlung des dort ansässigen und gleichnamigen Vereins statt. Der Verein kam zusammen, um über die „Grauzone“ abzustimmen, wie mit dieser in Zukunft umgegangen werden und wie es mit dem einzigen Hausprojekt in Südthüringen weiter gehen soll. Die Abstimmung wurde durch Einzelpersonen, Thüringenpunk, der KüfA Suhl und der Antifa Suhl/Zella-Mehlis im Vorfeld gefordert, da es zum Sommerfest am 3. September 2016 Probleme am Einlass gab. In der Abstimmung sprach man sich mit knapper Mehrheit zur Toleranz gegenüber der Grauzone aus. Wir möchten uns dazu positionieren und Stellung nehmen.
[Text lesen]

Gehren: Razzia bei rechten Versandhandel in Südthüringen

Eintragsdatum: 2016-12-01Quelle: sechel.it

Gehren: Razzia bei rechten Versandhandel in SüdthüringenBei einem rechten Versandhandel im südthüringischen Gehren unter dem Namen „Ostfront-Versand“ fand eine Razzia statt. Wir dokumentieren einen Artikel von sechel.it.
[Text lesen]

Ilmenau: Rassistischer Übergriff

Eintragsdatum: 2016-11-26Quelle: insuedthueringen.de

Ilmenau: Rassistischer ÜbergriffAm vergangen Samstag, den 19. November, kam es in Ilmenau zu einem rassistischen Übergriff, bei dem eine Frau mehrfach geschlagen wurde. Auch ein Hund wurde auf die Frau gehetzt. Gegen einen 43-Jährigen aus Ilmenau wird wegen des Verdachts auf gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Wir dokumentieren zwei Artikel von insuedthueringen.de
[Text lesen]

(Süd-)Thüringen/Friedrichroda: Deutschland muss sterben, damit wir feiern können

Eintragsdatum: 2016-11-17Quelle: AGST

(Süd-)Thüringen/Friedrichroda: Deutschland muss sterben, damit wir feiern könnenAm vergangen Sonntag, den 13. November fand der alljährliche Volkstrauertag statt. Das war uns als Kampagne „Volkstrauertag abschaffen – Gegen NS-Verharmlosung, Naziaufmärsche und deutsche Opfermythen“ erneut Anlass, um zum einen gegen das „Heldengedenken“ der Nazis in Friedrichroda zu protestieren und zum anderen auf den geschichtsrevisionistischen Gehalt des Volkstrauertages als Ausdruck der deutsche Gedenkpolitik aufmerksam zu machen. In Schleusingen, Suhl und Zella-Mehlis wurden darüber hinaus einige Stätten des Gedenkens an gefallene deutsche Soldaten mit Farbe markiert.
[Text lesen]

Erfurt/Friedrichroda: Erst tanzen, dann protestieren

Eintragsdatum: 2016-11-17Quelle: Jungle World

Erfurt/Friedrichroda: Erst tanzen, dann protestierenIn der Jungle World vom 17. November erschien ein Bericht über die Aktionen der Kampagne „Volkstrauertag abschaffen“ in Thüringen. Lionel C. Bendtner berichtet über die Nachttanzdemo und Kundgebung in Friedrichroda und nimmt eine kurze Einordnung des Volkstrauertages als Ausdruck deutscher Gedenkpolitik vor. Wir dokumentieren den Artikel.
[Text lesen]


... ältere Artikel findet ihr in unserem Archiv!


Antifaschistische Gruppe Südthüringen

[last update: 2017-02-07]







Aktuelles:

Prozessbeobachtung und Hintergrundberichte zum Prozess um den Neonazi-Angriff auf eine Kirmesgesellschaft in Ballstädt

>Because we are friends

Linktipps:

Infoladen Arnstadt

Alerta Südthüringen

Rote Hilfe Südthüringen

Suhl hilft

KüfA Suhl

Audioarchiv

ça ira-Verlag

Lizas Welt

Phase 2