Antifaschistische Gruppen Südthüringen

Antifaschistische Gruppen Südthüringen

News
Ueber uns
Archiv
Dates
Chronik
Texte
Kontakt
Links
Mitmachen
Naziangriffe melden





Facebook

RSS


Because we are friends

Naziaktivitäten in Suhl, Zella-Mehlis und Schmalkalden

Seitdem in Zella-Mehlis der Fall Mary-Jane durch Neonazis instrumentalisiert und für eigene Propagandazwecke ausgeschlachtet wurde, sind auch die organisierten Naziaktivitäten im Raum Suhl, Zella-Mehlis und Schmalkalden erneut aufgeblüht. Es versammelten sich mehr als 400 Leute zu einem Trauermarsch. Seite an Seite demonstrierten Anwohner_innen mit den Nazis und Fackeln in der Hand. Schließlich kam es zum Jahreswechsel zu erneuten Aktivitäten in Zella-Mehlis, die den Fall, sowie die Verurteilung des Täters thematisierten und instrumentalisierten. Seitdem gab es in der Region zahlreiche Neonaziaktivitäten, die von Aufklebern, Plakaten, Graffitis bis hin zu öffentlichen Aktionen führten. Genau deshalb haben wir beschlossen für diese Fälle eine Chronik anzulegen, um diese Aktivitäten zu dokumentieren:

07.02.2015 Weimar

Nazis aus Suhl und Hildburghausen beteiligen sich am jährlich stattfinden Trauermarsch der Nazigruppe um Michel Fischer.

26.01.2015 Suhl

Erneut marschiert SÜGIDA mit rund 800 Teilnehmern durch Suhl. Knapp 600 Menschen beteiligen sich am Gegenprotest gegen den Naziaufmarsch. Wieder wurde der Demonstrationszug durch die Suhler Innenstadt vom BZH angemeldet.

25.01.2015 Suhl

In Suhler Wohngebieten verteilen Nazis Flyer für die dritte SÜGIDA-Demonstration in Suhl.

24.01.2015 Erfurt

Zum Aufmarsch von PEGADA (Patriotische Europäer gegen die Amerikanisierung des Abendlandes) beteiligten sich unter anderem rund 40 Nazis, darunter auch Südthüringer Vertreter, wie z.B. Philip Miene aus Suhl.

24.01.2015 Suhl

In Suhl findet ein Neonazikonzert mit 5 Bands unter dem Motto Refugees not welcome here statt. Maßgebliche Organisatoren sind Tommy Frenck und Marcus Russwurm.

19.01.2015 Suhl

Auch an jenem Montag zog ein SÜGDA-Marsch durch die Suhler Innenstadt, diesmal mit bis zu 1000 Teilnehmern. Darunter waren auch diesmal wieder hunderte organisierte und militante Nazis.

12.01.2014 Suhl

Der zweite SÜGIDA-Aufmarsch startet am Platz der deutschen Einheit. Diesesmal folgen rund 1000 Menschen, überwiegend Nazis aus Thüringen und Franken, dem Aufruf. Redner sind u.a. David Köckert und der Holocaustleugner Paul Latussek.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

09.01.2015 Magdeburg

Die letzten Reste der 'Freien Kräfte' aus dem Raum Suhl/Zella-Mehlis beteiligen sich am geschichtsrevisionistischen Marsch zum Jahrestag der Bombardierung Magdeburgs, u.a. mit einem Transparent mit der Aufschrift „Nationale Sozialisten Südthüringen“.

06.01.2015 Suhl

In der Suhler Innenstadt kam es nur einen Tag nach dem ersten Rassistenaufmarsch von SÜGIDA zu einem Übergriff auf einen syrischen Flüchtling, welcher von einer unbekannten Person attackiert wurde.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

05.01.2015 Suhl

In Suhl formiert sich der PEGIDA-Ableger Südthüringen gegen die Islamisierung des Abendlandes (SÜGIDA) zum ersten Mal. Es kamen rund 500 Menschen zu der Veranstaltung, die durch die Neonazis Yvonne Wieland und Beatrix Meißner angemeldet wurde. Maßgebliche Organisatoren sind weiter Tommy Frenck und Patrick Schröder.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

16.11.2014 Friedrichroda

Auch an dem jährlichen Naziaufmarsch in Friedrichroda zum sog. 'Heldengedenken' beteiligten sich mehrere Nazis aus dem Raum Suhl, Zella-Mehlis und Schmalkalden.

Antifa Bündnis Gotha

16.11.2014 Suhl, Zella-Mehlis, Oberhof

Wie jedes Jahr kamen Neonazis aus der Region zusammen, um am Volkstrauertag ihren 'Helden' zu gedenken. Auch der mittlerweile nach Dortmund verzogene Liebetrau kam zum Volkstrauertag zurück nach Südthüringen, um mit seinen ehemaligen Kameraden von Gedenkstein zu Gedenkstein zu rennen. Später weinte er bittere Tränen, als in Zella-Mehlis die Kränze für die Täter zerstört worden sind.

Anfang November 2014 Suhl

In der Stadt tauchen Naziparolen und -schmierereien auf und richteten sich gegen Flüchtlinge.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

19.09.2014 Suhl

Wieder verteilen einige Nazis in der Innenstadt Flyer gegen das Flüchtlingsheim auf dem Friedberg.

14.09.2014 Thüringen

Die NPD scheitert bei den Landtagswahlen mit knapp 3,6 Prozent deutlich an der 5-Prozent-Hürde. (Eine ausführlichere Auswertung)

AGST

12.09.2014 Zella-Mehlis

Es ist die wohl erfolgloseste Kundgebung der NPD in ihrem Wahlkampf. Allein im Regen standen die Nazis auf dem Rathausvorplatz. Nur rund 25 Nazigegner und einige Polizisten waren gekommen.

AGST

09.09.2014 Schmalkalden

Die NPD hält in der Innenstadt von Schmalkalden eine Wahlkampfkundgebung ab.

08.09.2014 Suhl

Zum zweiten Mal hält die NPD im Rahmen ihrer Wahlkampftour in Suhl. Diesesmal im Suhler Wohngebiet Himmelreich. Ein paar versprengte Nazis fanden ihren Weg zur Kundgebung. An den Gegenprotesten beteiligten sich rund 30 Menschen.

AGST

04.09.2014 Brotterode, Schmalkalden

In beiden Orten findet eine NPD-Kundgebung im Rahmen der Wahlkampftour statt.

03.09.2014 Untermaßfeld

Nazis beschmieren mehrere Wände mit Parolen wie Fuck Israel, Fuck KPD und zerstören mehre Plakate der Linkspartei und SPD.

Patrick Beier

Anfang September 2014 Südthüringen

Während des Wahlkampfes fahndet die NPD nach Antifaschist_innen. Grund dafür sei die Zerstörung von Plakaten der Nazipartei. In Sonneberg, Schmalkalden und Meiningen habe die NPD nach eigener Aussage vermeintliche Plakatzerstörer durch die Polizei stellen lassen.

AGST

22.08.2014 Suhl

Wieder halten Nazis in der Suhler Innenstadt eine Mahnwache ab, um über „Wirtschaftsflüchtlinge zu informieren“ und ihre rassistische Hetze zu verbreiten.

19.08.2014 Suhl

Im Rahmen der Wahlkampftournee durch Thüringen hält die NPD mit ihrem Spitzenkandidaten Patrick Wieschke in Suhl. Rund 10 Nazis, zum Großteil angereist, nahmen an der Kundgebung teil. Am Rand hielten sich u.a. Nazis wie Marcus Russwurm und Denny Schön auf. An den Gegenprotesten beteiligten sich rund 40 Menschen.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

11.08.2014 Breitungen

Die NPD hält eine Kundgebung Ecke Rathausstraße/Schulstraße ab.

09./10.08.2014 Suhl

Am Wochenende kam es zu zwei Angriffen auf das Flüchtlingsheim auf dem Suhler Friedberg. Es wurde versucht einen Lichtmast vor dem Flüchtlingsheim zu entzünden und es wurde eine Scheibe eingeworfen. Der oder die Täter_innen konnten fliehen.  

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

06.08.2014 Suhl

Nazis vom BZH aus Hildburghausen führten eine rassistische Mahnwache in der Suhler Fußgängerzone durch und verteilten Flyer. Mit dabei waren u.a. Marcus Russwurm und Pierre Beuthe.

05.08.2014 Suhl

Nachdem ein antirassistischer Aktivist in Suhl gegen eine NPD-Kundgebung gegen das Suhler Flüchtlingsheim demonstrierte, wurde er vom Neonazi Marcus Russwurm und Begleitern angegriffen und mit dem Tod bedroht, sollte er seine Aktivitäten nicht einstellen.  

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

23.07./26.07./30.07.2014 Suhl

Mehrere Neonazis um Tommy Frenck veranstalten eine Kundgebung in der Suhler Innenstadt gegen die Flüchtlingsunterkunft auf dem Suhler Friedberg.

16.07.2014 Suhl

Rund 20 Nazis versammeln sich zu einer Mahnwache gegen eine Asylbewerberunterkunft auf dem Suhler Friedberg. Rund 80–100 Menschen nehmen zur selben Zeit an einem Willkommensfest für die Flüchtlinge vor deren Unterkunft teil.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

31.05./01.06.2014 Suhl

Polizei löst bei einer Garage in der Suhler Karl-Marx-Straße eine Feier von Neonazis auf. Diese spielten dort lautstart Nazimusik und gröhlten Heil Hitler. Die Polizei sicherte 20 CDs mit Nazimusik und -reden. Laut der Presse bekamen die Nazis eine Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

17.05.2014 Schmalkalden

Mit mehreren Pflastersteinen wird das Büro der örtlichen Linkspartei entglast. Die Schmalkalder Linkspartei spricht von einer ganzen Serie von Angriffen auf ihre Einrichtungen und Werbemittel im Altkreis Schmalkalden. Der Verdacht, dass es sich bei den Tätern um Neonazis handelt, liegt nahe.

Alerta Südthüringen #2

01.05.2014 Plauen

Nazis aus Suhl beteiligen sich mit eigenem Transparent seit längerer Zeit wieder an einer größeren Demonstration. Neben den Neonazis aus Suhl beteiligen sich auch Nazis aus der Region um Schmalkalden an dem Aufmarsch.

26.04.2014 Suhl

Im Suhler Wohngebiet Himmelreich werden bei einer Party Naziparolen gegröhlt. Die Polizei beendete die Party in der Wohnung des Neonazis, nachdem diese von Anwohnern gerufen wurde.

23.04.2014 Schmalkalden

Bei einer Diskussions- und Informationsveranstaltung in einem Schmalkaldener Wohngebiet, zur dortigen Unterbringung von Flüchtlingen, nahmen auch mehrere Neonazis teil.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis und BeObAchteR

18.01.2014 Magdeburg

An der Nazidemonstration in Magdeburg beteiligte sich auch eine kleine Gruppe von Neonazis aus dem Raum Südthüringen. Unter anderen Thomas Reißig und Jörg Henning.

Mitte Januar 2014 Suhl

Neonazis verkleben im Suhler Stadtgebiet einige Zettel die für den Neonaziaufmarsch am 18. Januar in Magdeburg.

17.11.2013 Friedrichroda

Rund 25 Nazis nehmen am Nachmittag des Volkstrauertages an einer Gedenkveranstaltung in Friedrichroda teil. Angemeldet wurde die Veranstaltung durch den Südthüringer Neonazi Thomas Reißig.

17.11.2013 Oberhof

An dem jährlich an der Oberhofer Schmücke stattfindenden Gedenken an einen unbekannten Wehrmachtssoldaten nahmen rund 35 aus Suhl, Zella-Mehlis, Hildburghausen und Schleusingen angereiste Neonazis teil.

02.11.2013 Suhl

Nazis aus Südthüringen gaben an mit rund 35 Nazis unterwegs zum Antifaschistischen & Antirassistischen Ratschlag in Suhl gewesen zu sein. Weiterhin hieß es, dass sie von der Polizei gestoppt wurden. Auf Nachfrage bei Polizeibeamten vor Ort konnte dies jedoch nicht bestätigt werden.

01.11.2013 Suhl

Im Zuge des Mahngangs zum antifaschistischen und antirassistischen Ratschlags pöbelte eine Gruppe von alkoholisierten Nazis die Teilnehmer_innen des Mahngangs an und bewarf diese mit einer nicht geleerten Prosecco-Dose. Weniger Meter weiter in der Friedrich-König-Straße empfing ein aufgebrachter Mob aus rechtsoffenen und alkoholisierten Personen die Demonstrierenden mit Sätzen wie Brennt, ihr Juden und Antifa, ha ha ha.

Ende Oktober World Wide Web

Das Infoportal Suhl/Zella-Mehlis gibt nach mehreren Monaten der Abwesenheit bekannt, dass es ab November wieder die volle Arbeit aufnehmen will. Nachdem dies nicht eintrat wurde der Ankündigungstext wieder von der Website gelöscht.

08.09.2013 Zella-Mehlis

Die NPD verteilt im Rahmen ihres laufenden Wahlkampfs ihre Regionalzeitung Südthüringer Stimme in Zella-Mehliser Wohngebieten.

04.09.2013 Suhl

Die NPD verteilt in mehreren Suhler Wohngebieten Flyer.

03.09.2013 Schmalkalden und Umgebung

In und um Schmalkalden werden Wahlplakate der NPD angebracht.

01.09.2013 Suhl/Zella-Mehlis

In beiden Städten beginnt der NPD Kreisverband Schmalkalden-Meiningen mit dem Aufhängen von NPD Plakaten

30.08.2013 Schmalkalden

Nachdem die NPD einen Infostand in Meiningen organisierte, kamen sie noch am selben Tag nach Schmalkalden.

10.08.2013 Berga (Sachsen-Anhalt)

Bei dem Neonazisfestival In.Bewegung, mit rund 1000 Teilnehmern, reisten auch Neonazis aus Südthüringen an. Der Oberhofer Neonazi Patrick Schröder verkaufte Ansgar Aryan Kleidung, gleich neben dem Stand von Tommy Frenck und dem des Bündnis Zukunft Hildburghausen.

publikative.org

15.06.2013 Kahla

Neonazis aus Suhl, Zella-Mehlis und Oberhof beteiligen sich am Thüringentag der nationalen Jugend in Kahla. Neonazis, wie Patrick Schröder aus Oberhof bot der Thüringentag Raum für Reden.

13.06.13 Schleusingen

Nazis verteilen Flyer zum Thüringentag der nationalen Jugend, welcher am 15.06.2013 in Kahla stattfindet.

27.05.2013 Suhl

In der Nacht vom 27.05. zum 28.05. wird in der Robert-Koch-Straße in Suhl ein 5 × 5 Zentimeter großes Hakenkreuz in eine Autotür geritzt.

17.05.2013 Suhl

Die NPD hält im Rahmen ihrer Wahlkampfkampagne eine Kundgebung in Suhl ab. Rund 10 Neonazis sind gekommen, darunter hauptsächlich Vertreter der NPD, sowie einige Neonazis aus Hildburghausen/Schleusingen.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

16.04.2013 Suhl

Für die Neonazidemo am 1. Mai in Erfurt werden in einigen Suhler Wohngebieten Flyer verteilt.

18.03.2013 Zella-Mehlis

Neonazis vom "Infoportal Suhl/Zella-Mehlis" halten vor dem Zella-Mehliser Rathaus eine Mahnwache ab. Sie posieren dabei mit mehreren Fahnen und Fackeln. Anlass für diese Aktion war ein Todesfall in der niedersächsischen Kleinstadt Weyhe. Dort wurde ein junger Mann während eines Streits niedergestochen und erlag später seinen Verletzungen im Krankenhaus. Neonazis, vor Ort in Weyhe und auch in Südthüringen, versuchen den Vorfall für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Einen genauen Bericht der Ereignisse gibt es hier.

16.03.2013 Eisenach

An der NPD Kundgebung Keine Moschee in Eisenach beteiligen sich auch Nazis aus dem Raum Südthüringen sowie vom Infoportal Suhl/Zella-Mehlis. Neben dem Leithammel des Infoportal Suhl/Zella-Mehlis, Philipp Libetrau aus Zella-Mehlis, beteiligten sich weitere Neonazis, wie Sven Dietsch aus Meiningen oder auch Thomas Reißig aus Brotterode. Schon einige Wochen vorher mobilisierten die Südthüringer Nazis nach Eisenach.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

13.02.2013 Dresden

Wie jedes Jahr beteiligten sich auch dieses Jahr Neonazis aus dem Raum Südthüringen am Naziaufmarsch in Dresden. Schon seit Jahren reisen Neonazis aus der Region gemeinsam nach Dresden und unterstützen den geschichtsrevisionistischen Aufmarsch, welcher noch vor ein paar Jahren als größter Naziaufmarsch Europas galt.

Anfang Februar 2013 Schmalkalden

In mehreren Dörfern um Schmalkalden tauchen mehrere Plakate für den Naziaufmarsch am 13. Februar in Dresden auf. Unter anderem in Breitungen, Trusetal, Brotterode und Niederschmalkalden. Nach einer Anzeige gegen Unbekannt sollten die Plakate vom Ordnungsamt entfernt werden.

12.01.2013 Magdeburg

Nazis aus Suhl, Zella-Mehlis und dem Raum Schmalkalden beteiligen sich am Naziaufmarsch in Magdeburg, an dem knapp 800 Neonazis aus ganz Deutschland teilnehmen.

02.12.2012 Zella-Mehlis

Mehr als eine Woche weht am alten Postamt, unmittelbar neben dem Rathaus, die schwarz-weiß-rote Reichsflagge, ganz zur Genugtuung der Nazis aus der Region.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

01.12.2012 Schmalkalden

Die letzte von drei durch die NPD-Thüringen geplanten Regionalkonferenzen wird veranstaltet. Damit wollte man die Parteibasis und das Umfeld mobilisieren. Auch sogenannte freie Aktivisten wurden eingeladen.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

25.11./26.11.2012 Suhl

Nazis, aus dem Umfeld des Infoportals Suhl/Zella-Mehlis, legen in der Suhler Innenstadt lebensgroße Puppen aus. Bei dieser Aktion ging es um die Mobilisierung für einen Naziaufmarsch. Dieser thematisiert die Behandlung von Kriegsgefangenen Deutschen nach der Beendigung des zweiten Weltkrieges.

18.11.2012 Friedrichroda

Suhl, Zella-Mehliser und Schmalkaldener Nazis nehmen am "Heldengedenken", einen Nazifakelmarsch in Friedrichroda teil

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

18.11.2012 Zella-Mehlis

Nazis des "Infoportal Suhl/Zella-Mehlis" legen einen Kranz am Kriegerdenkmal in Zella-Mehlis ab, mit dem Schriftzug "Unvergessen - In ewiger Dankesschuld".

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

18.11.2012 Oberhof

Nazis des "Infoportals Suhl/Zella-Mehlis" halten auf der Oberhofer Schmücke ein sogenanntes "Heldengedenken" ab.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

30.10.2012 Suhl

Nazis verteilen Aufkleber als "Gedankengutscheine" in der Suhler Innenstadt.

10.10.2012 Suhl

Es tauchen in einer Unterführung in Suhl Nazischmierereien auf, mit Parolen wie Antifa stinkt! Volkstod stoppen! und I love NS.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

Anfang Oktober 2012 Suhl

Nazis kleben Plakate in der Suhler Innenstadt, im Himmelreich und in der Aue.

29.09.2012 Erfurt

Nazis aus Schmalkalden beteiligen sich an einer Nazidemo der AG Weimarer Land in Erfurt.

26.09.2012 Zella-Mehlis

Die NPD organisiert einen Stand in der Zella-Mehliser Innenstadt.

26.09.2012 Suhl

Die NPD organisiert einen Stand in der Suhler Innenstadt.

21.09.2012 Tambach-Dietharz (bei Schmalkalden)

An eine Kirchwand werden mehrere Naziparolen und Symbole gesprüht.

15.09.2012 Laudenbach (bei Schmalkalden)

Jede Menge Polizei rückt in den Ort ein und kontrolliert an verschiedenen Straßen. Den Grund für diese Maßnahmen liefert eine Veranstaltung der Interessengemeinschaft Frühmittelalter. Diese will eine Art Germanentreffen in dem beschaulichen Ort abhalten. Aus diesem Treffen wird, wie das Freie Wort in einem Zeitungsartikel berichtet, jedoch nichts, denn die Polizei unterbindet jegliche Zusammenkünfte der selbsternannten Hobby-Germanen. Bei dem Anmelder handelt es sich um den Neonazi Rene Scholz. Die Veranstaltung wurde ebenfalls auf Naziseiten beworben.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

04.09.2012 Schmalkalden

Die NPD organisiert einen Stand in der Innenstadt von Schmalkalden, sowie am selben Tag auch in Meiningen.

01.09.2012 Erfurt

Nazis aus Suhl, Zella-Mehlis und Schmalkalden beteiligen sich an einer Nazi-Kundgebung in Erfurt, welche als Solidaritätsaktion für den von der Polizei unterbundenen Naziaufmarsch in Dortmund gelten sollte.

17.08.2012 Schmalkalden/Floh-Seligenthal

An zwei Brücken werden Transparente von Neonazis des Infoportals Schmalkalden aufgehängt. Diese beziehen sich ebenfalls auf den Todestag von Rudolf Heß.

17.08.2012 Suhl

Nazis des Infoportals Suhl/Zella-Mehlis stellen in Suhl Holzkreuze am Todestag von Rudolf Heß auf.

04.08.2012 Bad Nenndorf

Nazis aus Suhl, Zella-Mehlis und Schmalkalden beteiligen sich an einem Naziaufmarsch in Bad Nenndorf.

25.05.2012 A71, Dreieck Suhl

An der Rückseite eines Sattelkraftfahrzeuges einer Speditionsfirma mit Thüringer Kennzeichen war über dem Thüringer Landeswappen der Schriftzug "Meine Ehre heißt Treue" zu lesen. Zudem ist die Fahrerkabine auf der Frontscheibe des LKW`s mit dem Wort "Führerhaus" beschriftet. Ein Augenzeuge hat Anzeige wegen öffentlicher Verwendung eines Kennzeichens einer verfassungswidrigen Organisation nach §86a des StGB erstattet.

Mobit Chronik

26.05.2012 Wasungen (bei Schmalkalden)

Im Motorradclub »Outback« in Wasungen, in der Nähe von Meiningen/Schmalkalden, soll ein NS Black Metal Konzert stattfinden. Unter den Bands befindet sich die einschlägig bekannte Gruppe »Permafrost«, welche sich über die Jahre in der NSBM Szene einen Namen gemacht hat. Dies wirde jedoch, dank antifaschistischer Intervention, abgesagt. Jedoch treffen sich einige wenige Nazis in einem Proberaum in Steinbach-Hallenberg, um das Konzert mit zwei Bands nachzuholen, aber ohne die NSBM Band Permafrost.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

April/Mai 2012 Suhl/Zella-Mehlis

Die Naziinternetseite "Infoportal Suhl/Zella-Mehlis" nimmt nach einem knappen Jahr Stillstand erneut Aktivitäten auf.

27.04.2012 Schmalkalden

Es treffen sich rund 25 Neonazis in der Gaststätte Thüringer Hof in Schmalkalden, um gemeinsam bei einem nationalen Liederabend über den Thüringentag der nationalen Jugend am 9. Juni in Meiningen zu debattieren.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

26.04.2012 Schmalkalden

Am Bahnhof in Schmalkalden werden Nazischmierereien entdeckt, wie Freiheit für alle Nationalisten oder auch gesprühte Keltenkreuze sowie das Kürzel der rechten Hooligangruppe aus Erfurt Kategorie Erfurt (kurz: K.E.F.).

14.04.2012 Zella-Mehlis

An einem Supermarkt an der Talstraße werden Nazischmierereien entdeckt. Unter anderem eine Internetseite einer Nazigruppe, sowie Stencils wie Deutschland über alles!.

02.03.2012 Zella-Mehlis

In der Gaststätte Einsiedel, welche bereits seit Jahren als Tummelplatz für Neonazis regional und auch überregional bekannt ist, findet ein Konzert mit den Nazibands Menhir und Fimbulvet statt.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

Februar/März 2012 Suhl

Neonazis verkleben im Suhler Himmelreich, in der Aue und der Innenstadt mehrere Plakate zum Thema Volkstod.

25.02.2012 Zella-Mehlis

Ein Neonazi attackiert Jugendliche bei einem Konzert im Vereinsraum von DaCapo, die er aufgrund deren Kleidungsstile für homosexuell hält. Er beleidigt diese und attackiert einen Jugendlichen mit mehreren Faustschlägen auf den Kopf. Mitglieder des Vereins, Konzertbesucher und der Vorsitz des Vereins werfen nicht den Neonazis sondern die Opfer raus, beleidigen diese ebenfalls homophob und greifen sie sogar an. Später hält der damalige Hauptamtsleiter und jetzige Bürgermeister von Zella-Mehlis schützend seine Hand über den Verein DaCapo und dessen Vorsitz Frank H.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

13.02.2012 Dresden

Nazis aus Suhl, Zella-Mehlis und Schmalkalden beteiligen sich am Naziaufmarsch in Dresden, welcher zu den größten Naziaufmärschen in Europa zählt.

Februar 2012 Steinbach-Hallenberg (bei Schmalkalden)

Mit Hilfe der Firmen Sunda-Market GmbH und open-source-networx versuchten Neonazis Veranstaltungsräume für den NPD Parteitag anzufragen. Dabei unter anderem in Steinbach-Hallenberg bei Schmalkalden. Jedoch klappte es nur in Großschwabenhausen den Veranstaltungsort mit rechtlichen Mitteln durchzusetzen.

15.01.2012 Suhl

Mit Kreide wird in der Suhler Innenstadt die Internetadresse einer Naziorganisation, sowie der Spruch der Neonazigruppe Spreelichter, Werde unsterblich geschmiert. Grund dafür waren Razzien gegen Aktivisten der Neonazigruppe in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. (Unter anderem in Ilmenau.)

14.01.2012 Magdeburg

Nazis aus Suhl, Zella-Mehlis und Schmalkalden nehmen am Naziaufmarsch in Magdeburg teil, welcher neben dem Aufmarsch im Februar in Dresden und dem sogenannten Antikriegstag in Dortmund zu den größten Aufmärschen der Naziszene gehört.

01.01.2012 Zella-Mehlis

Nazis verteilen einige Tage nach Verkündung des Urteils gegen den Mörder von Mary-Jane Flyer und kleben Plakate. So versuchten Neonazis aus Südthüringen wiederholt ihre Propaganda in Zella-Mehlis zu verbreiten und den Fall für die Forderung nach der Wiedereinführung der Todesstrafe zu instrumentalisieren.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

26.11.2011 Roßbach/Schmalkalden

Etwa 30 Rechtsextreme versammelten sich in einer in einem Waldgebiet gelegenen Wanderhütte. Die Hütte wurde bei der Stadt Schmalkalden für eine private Geburtstagsfeier angemietet. Durch die Polizei wurde das Abspielen von Musik mit rechtsextremem Hintergrund festgestellt. Durch die Stadt wurde die sofortige Beendigung der Veranstaltung verfügt. Den etwa 30 Rechtsextremen wurde ein Platzverweis erteilt und eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Drei männliche Personen setzten den polizeilichen Maßnahmen Widerstand entgegen und mussten in Gewahrsam genommen werden. Gegen zwei Personen wurden Anzeigen wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet.

Mobit Chronik

19.11.2011 Floh-Seligenthal (bei Schmalkalden)

Die Schlesische Jugend veranstaltet ihren sogenannten Bundesgruppentag. Arne Albracht aus Niedersachsen wird zum als Stellvertreter gewählt, Frank Böhm aus Thüringen zum Bundesschatzmeisters und Sarah Karol aus Hessen fungiert als Schriftführerin. Der Bundesvorsitzende Fabian Rimbach füllt dieses Amt seit Oktober 2009 aus. Bei der Schlesischen Jugend handelt es sich um eine NPD nahe Naziorganisation.

Mobit Chronik

13.11.2011 Oberhof

Circa 40 Neonazis führen an der Oberhofer Schmücke eine Gedenkveranstaltung unter dem Motto Ans Vaterland, ans Treue, schließ dich an durch.

17.09.2011 Südthüringen

Rechtsextreme trafen sich zu den von den sogenannten Autonomen Nationalisten Südthüringen veranstalteten Nordmannfestspielen 2011, einem heidnischen Brauchtumsfest mit Sportwettkämpfen. 70 bis 80 Teilnehmer sollen es nach eigenen Angaben gewesen sein. Am Abend hat noch ein Liedermacher gespielt.

Mobit Chronik

05.08.2011 Suhl, Zella-Mehlis

Nazis aus dem sogenannten Freien Netz Südthüringen verteilen im Gebiet von Suhl und Zella-Mehlis Flyer, unter anderem mit Forderungen wie Todesstrafe für Kinderschänder.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis

24.07.2011 Zella-Mehlis/Suhl

In der Zella-Mehliser Struth versuchen einen Monat nach bekannt werden des Fall Mary-Jane ca. 70 Nazis eine Spontandemonstration durchzuführen, welche jedoch von der Polizei unterbunden wird. Daraufhin versuchen die Nazis am Gefängnis in Suhl-Goldlauter eine Spontankundgebung, welche ebenfalls von der Polizei unterbunden wird.

25.06.2011 Zella-Mehlis

Der Neonazi Sven Dietsch aus Meiningen meldet eine Spontandemonstration in Zella-Mehlis an, als Reaktion auf die Ermordung der 7-jährigen Mary-Jane aus Zella-Mehlis. Am sogenannten Trauermarsch beteilligen sich bis zu 400 Anwohner_innen und Neonazis, die mit Fackeln Seite an Seite durch Zella-Mehlis ziehen.

Antifa Suhl/Zella-Mehlis


Es zeigt sich, dass kaum ein Monat vergeht, in dem Neonazis nicht öffentlich in Erscheinung treten. Betrachtet man das Erscheinen von Aufklebern, sowie das aggressive Auftreten von Neonazis im Stadtbild oder auch auf Dorf- und Stadtfesten im Detail, vergeht keine Woche ohne Naziaktivitäten oder deren Präsenz auf der Straße. Es wird Zeit, ihnen durch konsequentes Handeln und entschlossenes Entgegentreten, den Wind aus den Segeln zu nehmen!

Antifaschistische Gruppe Südthüringen