Antifaschistische Gruppen Südthüringen

Antifaschistische Gruppen Südthüringen

News
Ueber uns
Archiv
Dates
Chronik
Texte
Kontakt
Links
Mitmachen
Naziangriffe melden





Facebook

RSS


Because we are friends

Gräfenroda: Protofaschist Sauerbrey verliert Bürgermeisterwahl

Eintragsdatum: 2017-05-10Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau

Die erste Runde der Bürgermeisterwahl in Gräfenroda brachte schon das Ergebnis. Der von allen relevanten Parteien und Organisationen im Ort unterstützte Dominik Straube (CDU) erzielte schon in der ersten Runde die absolute Mehrheit der Stimmen, so dass eine Stichwahl nicht möglich war. Das Kalkül des Protofaschisten Marcel Sauerbrey, der für die AfD ins Rennen ging, ging nicht auf.

Die inhaltliche Wahlstrategie des Dampfplauderers war durchschaubar und lässt sich auf drei Sätze reduzieren: „Ich verspreche euch alles. Nagelt mich dann aber bitte nicht drauf fest, wenn das Geld dafür fehlt. Die Flüchtlinge sind schuld.“ So wollte sich der leidenschaftliche Kämpfer gegen nicht vorhandene Tabus als ehrlicher Anwalt der kleinen Leute in Szene setzen, was ihm ziemlich genau 273 Stimmen (15,8%) brachte und damit nochmal deutlich weniger als vor fünf Jahren. 2012 holte Sauerbrey, damals nicht für die AfD, sondern als unabhängiger Bewerber, 411 Stimmen (23,2%) im ersten Wahlgang. Ob sein Engagement für die AfD der Grund für den geringeren Stimmanteil war – man möchte es hoffen, auch wenn 15,8% Wahlanteil für einen Protofaschisten immer noch gruselig genug ist. Gereicht hat es also für Sauerbrey am Ende nicht. Aber reichen wird es hoffentlich dafür, dass sich der Versicherungsvertreter von Papas Gnaden wieder in sein Büro zurück zieht und im Stillen mit dem Weltlauf hadert.

Antifaschistische Gruppe Südthüringen